Mercedes-Benz Werk Berlin nimmt neues Blockheizkraftwerk in Betrieb

Nachhaltige Energieversorgung

Berlin | 30.01.2017

Symbolische Inbetriebnahme. Foto: Daimler AG
Symbolische Inbetriebnahme. Foto: Daimler AG

Symbolische Inbetriebnahme: René Reif, Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Berlin (2. v. r.), und Angelika Schöttler, Bezirksbürgermeisterin Tempelhof-Schöneberg (2. v. l.), eröffnen gemeinsam mit den Betriebs- und Projektverantwortlichen von Daimler, Bernd Wanner (links) und Dr. Gerd Schlaich (rechts), ein neues Blockheizkraftwerk im Berliner Mercedes-Benz Werk.

Das Kraftwerk deckt sowohl den Grundbedarf des Standortes an Wärme sowie Teile des Strombedarfs ab und senkt den CO2-Ausstoß damit jährlich um rund 3.800 Tonnen. „Das Mercedes-Benz Werk Berlin ist Hightech-Standort für hocheffiziente Fahrzeugkomponenten zur Verminderung von CO2-Emissionen. Auch in der Produktion spielt das Thema Nachhaltigkeit eine entscheidende Rolle: Mit der Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerks erweitern wir unser Energiekonzept am Standort um eine wichtige Komponente der ressourcenschonenden Produktion”, so René Reif, seit Januar 2017 Standortverantwortlicher Mercedes-Benz Werk Berlin.

Die effiziente Energieerzeugung erfolgt mit einer sogenannten Kraft-Wärme-Kopplung. Das Blockheizkraftwerk-Modul verfügt über 1.900 Kilowatt elektrische sowie 2.000 Kilowatt thermische Leistung und erreicht einen Wirkungsgrad von nahezu 90 Prozent. Eine zusätzliche Energiekosteneinsparung wird durch die Optimierung des Heizungsnetzes erreicht, welches im Zuge der Bauarbeiten erweitert wurde. Mit dem neuen Kraftwerk ließen sich rund 6.000 durchschnittliche Haushalte mit Strom versorgen.

Das Mercedes-Benz Werk Berlin ist seit 2016 Industriepartner des Forschungsprojekts „Energie-Effizienz-Regelung“, welches unter anderem vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. Weitere Maßnahmen zur energieeffizienten Produktion am Standort beinhalten die Inbetriebnahme einer hocheffizienten Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung in der CAMTRONIC-Fertigung. Zusätzlich fand eine Optimierung der Druckverbräuche von Maschinen auf Basis von flächendeckend durchgeführten Messungen statt. Auch in den Büroräumen ist Nachhaltigkeit ein wichtiges Thema: Für die Modernisierung von Büro- und Produktionsgebäuden gewann das Werk Berlin 2011 den Green Buddy Award in der Kategorie „Green-Buildings“.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Wirtschaftskalender

4. Brandenburger Technologieabend. Eine Gemeinschaftsveranstaltung von SIBB e.V. und ZAB Brandenburg,

Datum: Donnerstag, 16. Februar 2017,  Zeit: 17.00 Uhr – 19.00 Uhr, Ort: faro-com-Shop GmbH & Co. KG, Gewerbeparkstr. 19, 03099 Kolkwitz

Details zum Ablauf und Anmeldung

Anzeige

Bildergalerien

Anzeige

B4B Recht

Europäischer Gerichtshof stärkt die Verbraucherrechte im grenzüberschreitenden Verkehr Symbolbild © Luftbildfotograf-fotolia.de

In unserer neuen B4B BERLIN-BRANDENBURG Rubrik "B4B Recht" erhalten Sie von unseren Rechts-Experten regelmäßig wichtige Tipps rund um den unternehmerischen Alltag.