Deutscher Fernsehpreis

Vier Auszeichnungen für UFA Fiction

Potsdam | 03.02.2017

Familienfest (Foto: ZDF/Julia von Vietinghoff)
Familienfest (Foto: ZDF/Julia von Vietinghoff)

Bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises gestern Abend in Düsseldorf wurde die UFA FICTION-Produktion FAMILIENFEST als „Bester Fernsehfilm“ ausgezeichnet. Regisseur Lars Kraume, der das TV-Movie, das im Oktober 2015 mit großem Erfolg auch im Kino gelaufen war, inszeniert hat, erhielt zudem den Preis für die „Beste Regie“, u.a. für FAMILIENFEST. Lars Eidinger hatte darüber hinaus Aussichten auf einen Preis als „Bester Schauspieler“.

Sonja Gerhardt wurde als „Beste Schauspielerin“, u.a. für ihre darstellerische Leistung in KU´DAMM 56 geehrt. Drehbuchautorin Annette Hess erhielt für die Produktion in der Kategorie „Bestes Buch“ eine Auszeichnung. Der Dreiteiler war auch in den Kategorien „Bester Mehrteiler“ sowie „Beste Ausstattung“ nominiert. 

Mit insgesamt vier Preisen ist UFA FICTION die Produktionsfirma mit den meisten Auszeichnungen.

Ebenfalls Aussichten auf einen Deutschen Fernsehpreis als „Bester Fernsehfilm“ hatte der Mafia-Thriller AUF KURZE DISTANZ von Regisseur Philipp Kadelbach, der zudem in der Kategorie „Beste Regie“ nominiert war sowie Hauptdarsteller Edin Hasanovic als „Bester Schauspieler“ für sein beeindruckendes Spiel in u.a. AUF KURZE DISTANZ. Auch Drehbuchautor Holger Karsten Schmidt konnte sich über eine Nominierung in der Kategorie „Bestes Buch“ freuen – u.a. für seine Vorlage zu AUF KURZE DISTANZ, die Schmidt und Oliver Kienle schrieben.

FAMILIENFEST ist eine UFA FICTION-Produktion für das ZDF. Zum hochkarätigen Ensemble zählen neben Lars Eidinger Hannelore Elsner, Günther Maria Halmer, Michaela May, Jördis Triebel, Barnaby Metschurat, Marc Hosemann und Nele Mueller-Stöfen. Die Redaktion liegt bei Caroline von Senden. Produzent ist Benjamin Benedict, Producerin Verena Monssen. Das Drehbuch stammt von Andrea Stoll und Martin Rauhaus. Neben FAMILIENFEST zeichnet Benjamin Benedict ebenfalls für die Produktionen KU’DAMM 56 und AUF KURZE DISTANZ produzentisch verantwortlich, die in den Kategorien „Bester Mehrteiler“ bzw. „Bester Fernsehfilm“ nominiert waren. 

KU’DAMM 56 ist eine UFA FICTION-Produktion im Auftrag des ZDF. Der Weltvertrieb liegt bei ZDF Enterprises. Die Redaktion im ZDF haben Heike Hempel, Anna Boßlet und Bastian Wagner. Produzenten des Event-Dreiteilers sind Nico Hofmann und Benjamin Benedict, Producer ist Marc Lepetit.

Das von UFA SHOW & FACTUAL produzierte Quiz „Wer weiß denn sowas? XXL“ war in der Kategorie „Beste Unterhaltung Primetime“ nominiert. „Wer weiß denn sowas? XXL“ wird von UFA SHOW & FACTUAL produziert und ist eine ARD-Gemeinschaftsproduktion für Das Erste. Die Redaktion liegt beim Norddeutschen Rundfunk. Verantwortlicher Senior Producer bei UFA SHOW & FACTUAL ist Christof Schulte, die Produktionsleitung liegt bei Harald Baltes. Beim NDR sind Andreas Gerling und Tim Gruhl für das Format verantwortlich.

zurück drucken verlinken

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Wirtschaftskalender

4. Brandenburger Technologieabend. Eine Gemeinschaftsveranstaltung von SIBB e.V. und ZAB Brandenburg,

Datum: Donnerstag, 16. Februar 2017,  Zeit: 17.00 Uhr – 19.00 Uhr, Ort: faro-com-Shop GmbH & Co. KG, Gewerbeparkstr. 19, 03099 Kolkwitz

Details zum Ablauf und Anmeldung

Anzeige

Bildergalerien

Anzeige

B4B Recht

Europäischer Gerichtshof stärkt die Verbraucherrechte im grenzüberschreitenden Verkehr Symbolbild © Luftbildfotograf-fotolia.de

In unserer neuen B4B BERLIN-BRANDENBURG Rubrik "B4B Recht" erhalten Sie von unseren Rechts-Experten regelmäßig wichtige Tipps rund um den unternehmerischen Alltag.